Laskiaisrieha

Am Faschingsdienstag / Laskiaisrieha findet hier eines der beiden großen, traditionellen Studentenfeste statt. Andi musste leider für diese nervige Matheklausur lernen und verpasste das Spektakel, deshalb bin ich zusammen mit Steffi und Martina losgezogen.

Laskiaisrieha sieht so aus: Alles was sich selbst Student nennt, trifft sich in einem Park in Helsinkis Süden um dort Schlitten zu fahren und zu feiern. Wichtig ist, dass alle die Studentenoveralls = Haalarit tragen. Jede Fakultät hat eine andere Farbe und jeder Student verziert seinen Anzug mit unzähligen Aufnähern (ja, es sieht ein bisschen dämlich aus). Jede Farbe versucht natürlich am zahlreichsten vertreten zu sein, dieses Jahr haben wohl die Roten gewonnen (Social Science?). Außerdem wird nicht nur mit Schlitten gerodelt, nein auch mit Plastiktüten, Mensatabletts, Matratzen, Sofas….

Es gibt sogar 'nen Plan..Ganz ohne SchlittenSchnell hoch und wieder runter

Zudem findet neben meherern kleinen Geschwindigkeitswettbewerben auch ein “Schönheitswettbewerb” statt, bei dem einige spektakuläre Konstruktionen an den Start gingen, z.B. ein ganzes Esszimmer (Tisch mit 4 Stühlen, reich gedeckt und die dazugehörigen Gäste), eine überdimensionale Bierflasche, ein Rednerpult, ein Bett und – mein Favorit- die Black Cat inklusive waschechter Piraten.

Black CatBlack Cat in AktionKlarheiten beseitigt

Die Schlittenpiste ist “rabenschwarz”, also echt steil und eisig. Unten gibt es laute Musik und viele Essensstände, z.B. gibts Pulla und, ganz wichtig, Erbsensuppe. Die wird traditionell an diesem Tag gegessen (normalerweise gibts die immer Donnerstags) und sie ist tatsächlich, unglaublicherweise, umsonst für alle Studenten! Das ist wirklich das erste Mal, dass Erbsensuppewir hier etwas umsonst bekommen und zusätzlich gabs auch noch nen warmen Saft – wow. Natürlich ist auch hier jede Menge Alkohol im Spiel (zur Erinnerung: damit ist kein Bier gemein).

Wer möchte kann bis spät in die Nacht weiterfeiern (es geht um 12 Uhr mittags los), aber wir waren nach einigen Stunden schon ziemlich durchgefroren und haben daher auf die Partynacht verzichtet.
Alles in allem wars ein riesiger Spaß und ein guter Ersatz für den Faschingszug zuhause. Schade, dass es an unseren Unis in Deutschland solche schönen Traditionen nicht gibt!


Eine Antwort nach “Laskiaisrieha”

  • Ulli Christa sagt:

    Gar lustik is di Fassenacht, wenn di Mutter Kichle backt, wenn si aber keine backt,- pfeif ich uf de
    Fassenacht!!!

Hinterlasse einen Kommentar