Einmal um den Senaatintori

Blauer Himmel, etwa -15°C und viel Schnee. Die Finnen achten sehr darauf ihren Besuchern stets weich gepolsterte Sitzgelegenheiten zur Verfügung zu stellen:

Schneebedeckte Parkbänke vor dem Kamppi Einkaufszentrum

Wir haben uns heute mal ein wenig die Stadt angesehen und neben einigen Kuriositäten – zum Beispiel ist das WTC überhaupt nicht eingestürzt, es steht jetzt nur in Helsinki… auch viele alte und vor allem schöne Gebäude gesehen. Wir haben uns in dem Stadtteil herumgetrieben, in dem Danis Uni gelegen ist. Und so ging es rund um den Senaatintori, den Platz vor dem Dom von Helsinki. Gleich dort haben wir wieder verblüffendes erlebt: Die wirklich zum Großteil zugeschneite steile Treppe vor dem Dom wir im Winter nicht nur von Kindern zum herunterrutschen oder von Touristen als Aussichtspunkt genutzt. Ein paar besonders sportliche Besucher hatten sich Alpinskier an die Füße geschnallt und düsten die (zugegeben seeehr kurze) Piste herunter. Glaubt ihr nicht? Hier der Beweis:

Dom von HelsinkiSkifahren vorm Dom

Uspenski-KathedraleWeiter ging unser Weg vorbei an der Uspenski-Kathedrale in Richtung Meer. Und es wurde noch kälter. Leider haben wir kein mobiles Thermometer dabei – aber wir waren auch so am Tiefpunkt. Schon halb erfroren wollten wir mit der Metro zurück zur Station Kamppi fahren doch die Station, die Andi auf der Karte unseres Reiseführers ausgemacht hatte (ein M) entpuppte sich als das Militärmuseum. Unseren ganzen Trip könnt ihr nachvollziehen wenn ihr oben im Menü auf Karte klickt und im Nord-Osten des Stadtzentrums eine lila gezeichnete Linie sucht.

Nach unserer eisigen Wanderung haben wir noch eben bei K-Market eingekauft und sind nochmal ein kleines Vermögen losgeworden. Edeka ist nichts dagegen! Unter unseren Einkäufen fand sich auch unser erstes finnisches Ruisreikäleipä (Roggenbrot) wieder, das sich außer zum Essen noch für lustige Fotomotive beim Abendbrot eignet.

Wir wünschen euch einen schönen Sonntag. Genießt das Wetter und eure gemäßigten Temperaturen.


Hinterlasse einen Kommentar